Aktuelles


Gerlinde und Ewald Amshoff
zu Ehrenmitgliedern ernannt! 
/weitere Infos

 

Rundbrief Juni 2021
/PDF-Download

 

45 Jahre Partnerschaft
Dülmen – Andheri
/ Zum Bericht


Unser aktueller Infoflyer
/download





Andheri Kinder- und Leprahilfe e.V. Dülmen

Bernd Schmitz
(1. Vorsitzender)
Koppelbusch 39
48249 Dülmen
Telefon: 02594-82728
Mail: duelmen@andheri.de

Andrea Segbers
(2. Vorsitzende)
Hinderkingsweg 35
48249 Dülmen
Telefon: 0151-17140482   
Mail: duelmen@andheri.de 

 

Spendenkonto:
Sparkassse Westmünsterland 
IBAN:
DE 36 4015 4530 0018 0190 00

dzi



 



Wer sind die Marys?

MarysDie „Society of the Helpers of Mary“ ist eine indische Schwesterngemeinschaft. Ihre Zentrale liegt in Andheri, einem Stadtteil der Millionenmetropole Mumbai. Die „Marys“ wurden 1942 von den deutschen Ordensfrauen Schwester Anna Huberta F.C. und Schwester Priscilla F.C. gegründet.  

Das Motto der mehr als 350 „Marys“ lautet: „Live for Love“ – „Leben für die Liebe“.

In ihren über 70 Sozialstationen in den Slums von Mumbai, aber auch in armen Dörfern sowie in Äthio­pien, Kenia und Tansania leisten die Marys Hilfe zur Selbsthilfe, zum Beispiel: 

  • Sie gehen in die Slums und wohnen dort in ihren Sozialstationen mitten unter den Armen, um den Menschen vor Ort helfen zu können.
  • Mehr als 2.000 Waisen oder Halbwaisen werden in Kinderheimen in Indien, Äthiopien, Kenia und Tansania versorgt und ausgebil­det.
  • 16.000 Kinder aus den Slums und entlegenen Dör­fern lernen lesen, schreiben und rechnen.
  • Mehr als 100 aidskranke Kinder werden medizinisch betreut.
  • In 28 Ambulanzen werden jährlich 125.000 Kranke versorgt. Mütter können unter sicheren und hygie­nischen Bedingungen ihre Kinder zur Welt bringen.
  • Durch Informationskurse und Vorträge bekommen mehr als 33.000 Frauen Anleitung und Hilfe bei Problemen und werden über ihre Rechte aufgeklärt.
  • In 42.000 Selbsthilfegruppen lernen die Frauen selbstständiger zu werden.
  • Durch Computer- und Nähkurse sowie Gründung von Kreditgenossenschaften wird mittellosen Frau­en zu eigenem Einkommen verholfen.
  • Hilflose Alte und Sterbende werden in drei Alten­heimen betreut.


Dazu brauchen die Marys Hilfe – bitte helfen Sie uns helfen!

Wir sind von der Arbeit der „Marys“ begeistert und überzeugt. In den nunmehr 45 Jahren hat sich eine enge Partnerschaft entwickelt. Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie für die Arbeit der Marys begeistern könnten, damit sich diese Partnerschaft fortsetzen und ausweiten kann.

Legetøj og BørnetøjTurtle