Aktuelles

Patenschaften für eine zweite Schulklasse
Jubiläumsgeschenk für die Marys
/ Zum Bericht


Weihnachtsbrief 2018
/download


Sonderausgabe Rundbrief zur Flutkatastrophe
/download


Unser aktueller Infoflyer
/download



Andheri Kinder- und Leprahilfe e.V. Dülmen

Bernd Schmitz
(1. Vorsitzender)
Koppelbusch 39
48249 Dülmen
Telefon: 02594-82728
Mail:duelmen@andheri.de

Ewald Amshoff
(2. Vorsitzender)
Klarengrundstr. 65
50226 Frechen
Telefon: 02234-4301359

Jürgen Artmann
Brinkmannstraße 21
48249 Dülmen
Telefon: 02590-741

dzi



 

n80x15-7

 



Ein Emmerick-Haus für Indien

Bericht vom 24. Dezember 2018 der Dülmener Zeitung

Seit sechs Jahren arbeiten die Helpers of Mary schon in Ambapani, einem kleinen Dorf in Nordost-Indien, in dem die Menschen in bitterer Armut leben. Zunächst mieten sich die Schwestern hier ein kleines Häuschen, machen Besuche bei den Familien, um deren Sorgen und Nöte kennenzulernen. Sie versammeln die Kinder zum Unterricht, da die nächste Schule sehr weit entfernt ist.

„Immer dringender“, sagt Ewald Amshoff, Gründer der Andheri-Hilfe Dülmen, „wurde der Wunsch, in Ambapani ein eigenes Haus zu haben, in dem auch ein Behandlungsraum und ein eigenes Zimmer für die Kinder möglich wären.“ Dieser große Wunsch ging nun - dank der Unterstützung aus Dülmen - in Erfüllung.

Den gesamten Bericht lesen >>>

Paul ist angekommen

Bericht aus der Februarausgabe von "Dülmen Life"

Der blaue „Paul“, das effektive Filtersystem für sauberes Trinkwasser, hat sein Ziel erreicht. Am 16. Januar flog „Paul“ zusammen mit einer 13köpfigen Delegation unter Leitung des Vorsitzenden des Vereins „Andheri Kinder- und Leprahilfe e. V. Dülmen“, Bernd Schmitz, von Düsseldorf über Dubai nach Mumbai/Andheri, Indien zur Ordensgemeinschaft der Helpers of Mary.

Den gesamten Bericht lesen >>>

Mit "Paul" im Gepäckraum nach Mumbai

Bericht vom 11. Januar 2018 der Streiflichter

Auf den ersten Blick sieht "Paul" nicht unbedingt nach einem angenehmen Reisegefahrten aus. Etwas sperrig steht der blaue Kanister derzeit in den Räumen des Dülmener Unternehmens Segbers. Doch der 1500 Euro teure Wasserrucksack - "Paul" steht für "Portable Aqua Unit For Lifesaving" - soll zukünftig in Indien Durst stillen.

Den gesamten Bericht lesen >>>

Paul fliegt im Gepäckraum mit

Bericht vom 10. Januar 2018 der Dülmener Zeitung, Markus Michalak

Wenn die dreizehnköpfige Reisegruppe am Dienstag, 16. Januar, von Düsseldorf aus nach Andheri startet, dann fliegt der 14. Passagier im Gepäckraum mit. Paul heißt das Gastgeschenk der Andheri-Hilfe Dülmen, das brackiges Schmutzwasser pro Tag in sauberes Trinkwasser für rund 500 Personen verwandeln kann. Die "Portable Aqua Unit For Lifesaving" (Paul) ist in Katastrophengebieten ein begehrtes Instrument, um den Menschen, die ihr Obdach verloren haben, mit dem Nötigsten zu versorgen.

Den gesamten Bericht lesen >>>

Legetøj og BørnetøjTurtle