Herzlich Willkommen

Sonderausgabe zur Flutkatastrophe: Rundbrief vom 4. September 2017

Liebe Freunde der „Helpers of Mary“, 

FlutkatastropheGanz Südasien ist zur Zeit von einer der schwersten Hochwas-serkatastrophen betroffen. In Indien verloren seit Juni bereits mehr als 1.300 Menschen ihr Leben. 

Auch Schwester Stella, die Generaloberin der Helpers of Ma-ry, die noch im Mai dieses Jahres in Dülmen war und sich in das goldene Buch der Stadt Dülmen eingetragen hat, kämpft nun mit ihren Mitschwestern gegen die Schäden, die das Hochwasser angerichtet hat. Wegen Stromausfall in Mumbai konnten wir erst am späten Samstagabend per E-Mail mit der Oberin Kontakt aufnehmen. Noch in der Nacht berichtete sie von dem schlimmsten Monsun, den sie je erlebt habe.

Der gesamte Rundbrief als PDF >>>

Im April 2017 feierten die „Helpers of Mary“ in Andheri ihr 75-jähriges Bestehen mit einer großen Feier. Schwester Anna Huberta Roggendorf aus Mechernich und Schwester Priscilla Lehmkuhl aus Dülmen gründeten 1942 mit neun jungen Frauen diese indische Schwesterngemeinschaft.  Heute arbeiten 350 „Marys“ in 65 sozialen  Zentren in Indien, Äthiopien und Kenia an den Brennpunkten der Not.

IMG 8873Die Aufregung ist groß: seit Monaten bereiten sich die Marys auf diesen großen Tag vor. 75 Jahre ist es her, dass die „Society of Helpers of Mary“ gegründet wurde. Nun soll das Jubiläum gefeiert werden und die Schwestern haben ein großes Programm zusammengestellt. Rund 2.000 Gäste aus befreundeten Orden, Priester, vormalige Kinder aus den Heimen, die heute eine eigene Familie haben, Freunde, Unterstützer, Mitarbeiter von Behörden wie dem Jugendamt und natürlich eine Delegation der Freundeskreise in Deutschland werden erwartet. 

Den gesamten Bericht lesen Sie hier >>>
 

 

IMG 1114Die Generaloberin Schwester Stella und ihre Mitschwester, die Oberin Schwester Regina besuchten anlässlich ihres Deutschlandbesuches auch einige  Tage unsere Gruppe in Dülmen. 

Es waren verschiedene Programmpunkte vorbereitet, z.B. Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Dülmen, die Einweihung einer Gedenktafel für Schwester Priscilla, ein Besuch des Gymnasium Paulinum in Münster usw.

Ausführliche Informationen finden Sie hier >>>

Info vom 15. Juni 2017

Rundbrief2017-01-1In dem Rundbrief berichten wir u.a. über das Platin-Jubiläum der Helpers of Mary in Andheri und über den Besuch  von zwei Schwestern in Dülmen. Dort ist auch ein Hinweis auf die nächste Indienreise unseres Vereins im Januar 2018.

Zum Rundbrief >>>


 

UnbenanntAnlässlich des 75-jährigen Bestehens der Marys möchten wir den Schwestern ein besonderes Geschenk unseres Vereins machen. Wir suchen 35 Paten, die mit monatlich 40,- €  in der Station der Schwestern in Jignara / Nordindien den Unterhalt und die Ausbildung von 35 armen Mädchen finanzieren.  Insgesamt haben dann 75 Mädchen (passend zum Jubiläum)  die Chance auf eine bessere Zukunft.

Weitere Infos finden Sie hier >>>

Helpers of Marys helfen mit Ernährungsprogramm

mehr Informationen dazu >>>

DVD"Indiens Zukunft in Frauenhänden" heißt ein 30-minütiger Dokumentarfilm über die Helpers of Mary, der von Sponsoren finanziert wurde. Nach rund zweieinhalb Jahren Vorbereitung ist dies der Höhepunkt eines großen Gemeinschaftsprojektes, das von insgesamt 11 Vereinen, die die Marys unterstützen, getragen wird. Geboren wurde die Idee, einen professionellen Film über die Helpers of Mary zu drehen, auf einem der alljährlichen Netzwerktreffen der Andheri-Helferkreise. In einer intensiven Teamarbeit gelang es, aus einer Flut von Bildern, Tönen, Eindrücken und kleinen Episoden einen runden, komprimierten und bewegenden Film über die Arbeit der Marys zu machen
(Sie können diesen Film auf DVD gerne gegen eine Spende bei uns bestellen.)

 

dzi