Seit mehr als 50 Jahren unterstützen Menschen in Deutschland die Arbeit der "Society of the Helpers of Mary", einer indischen Ordensgemeinschaft in Andheri / Mumbai / Indien.

Diese Homepage dient als zentraler Ort für aktuelle Informationen über die Arbeit der "Marys", über Aktionen in Deutschland und als Verbindung zu den Internetseiten der vielen gemeinnützigen Vereine und Organisationen. Möchten Sie uns kennenlernen oder spenden, dann wenden Sie sich bitte an einen Verein aus der Linkliste oder auch an mich (Felix).

Diese Seite ist als Blog gestaltet, also als lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen. So können alle Interessierten, Spender und Freunde der Marys immer aktuelle Neuigkeiten erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

In eigener Sache:

Dieser Blog wird aus privaten Gründen vorerst nicht weitergeführt. Die Arbeit der Vereine für die Helpers of Mary geht jedoch mit vollem Elan weiter. Sollten Sie an der Arbeit der Vereine interessiert sein, dann gehen Sie direkt auf die Internetseiten der Vereine. Mehrere Vereine bieten auch den Service eines Newsletters an, der per E-Mail verschickt wird.

Ich selbst, der Autor dieser Seiten, bin nach wie vor sehr überzeugt von der Arbeit, welche die Vereine und insbesondere die Helpers of Mary leisten, und kann eine Unterstützung für diese gute Sache nur empfehlen!

felix | Thursday 05 May 2016 at 10:15 pm | | Standard |

1. Rundbrief des Jahres aus Dülmen

Jahresbericht, Spendenaufkommen, Seilspringen für den guten Zweck, Weihnachtsgeschenke der Marys an die Menschen im Slum, Solarstrom für eine Kinderstation: Wie immer finden sich viele lesenswerte Informationen im 1. Rundbrief des Jahres der Andheri – Kinder- und Leprahilfe e.V. Dülmen. Zu finden ist dieser auf den Internetseiten des Vereins oder direkt hier.

felix | Friday 12 February 2016 at 9:20 pm | | Standard |

Kooperation zwischen Indienhilfe Köln und Gymnasium Lindlar

Die Indienhilfe Köln e.V. freut sich sehr, mit dem Gymnasium Lindlar einen neuen engagierten Kooperationspartner gefunden zu haben. Im Vorfeld der sogenannten “Weihnachtssammlung“ haben Rani und Martin Kramm, die beiden Vereinsvorsitzenden, alle Schüler und Lehrer der 5. und 6. Klassen über die wichtige Arbeit der Marys informiert. Dabei wurde auch die Filmdokumentation "Indiens Zukunft in Frauenhänden" gezeigt. Erfreulicherweise bekundeten ihr Interesse nicht nur die angesprochenen Unterstufenschüler, sondern auch Schüler aus der Mittel- und Oberstufe. Alle brachten sich mit kreativen Ideen zur Spendenakquise ein. Der Erlös von über 2400, - € spricht für sich und die Indienhilfe Köln freut sich darauf, auch künftig weiter eng mit dem Gymnasium zusammenarbeiten zu können. Weitere Infos und Bilder sind auf der Internetseite des Gymnasiums Lindlar zu finden.

felix | Saturday 30 January 2016 at 4:14 pm | | Standard |

"Marys" arbeiten gegen den Mädchenhandel in Darjeeling

Ausführlicher Bericht in der Badischen Zeitung

Bild aus BZ; Foto: Andrea SteinartIn der indischen Provinz Darjeeling wachsen die teuersten Teesorten der Welt. Doch was wir hier in Deutschland als erlesene Spezialität genießen, wird auf den Plantagen von Frauen geerntet, die wie Sklaven behandelt werden. Die gezahlten Hungerlöhne zwingen sie, zusammen mit ihren Familien, in lebenslange Abhängigkeit. Wird die Armut zu groß, haben Menschenhändler leichtes Spiel: Sie versprechen den Kindern ein schönes Leben, verkaufen sie dann aber als Haussklaven oder in die Prostiution. Die Schwestern der Helpers of Mary versuchen, diesen Kreislauf der Abhängigkeit zu durchbrechen, indem sie für intensivere Aufklärung, frühzeitige Hilfsangebote und Schulbildung sorgen. Die Badische Zeitung hat einen ausführlichen Bericht über dieses Thema veröffentlicht, der hier nachzulesen ist.

felix | Wednesday 30 December 2015 at 8:29 pm | | Standard |

Im Internet spenden?

Wie findet man neue Spender? Wie kann man besser junge Leute ansprechen? Viele der Vereine, die die Helpers of Mary unterstützen, stellen sich diese Fragen. Das Alter der Spender steigt und es scheint schwierig, junge Erwachsene, die gerade ins Berufsleben einsteigen, als dauerhafte Spender zu gewinnen. Während man die älteren Spender lokal über Veranstaltungen, Zeitungsartikel und Info-Stände erreicht, informieren sich Menschen unter 40 über das Internet. So wird die Präsenz im Internet durch Webseiten und Vereinsseiten bei Facebook immer wichtiger. Diese müssen gepflegt und immer mit aktuellen Berichten gefüttert werden. Und spenden? Spenden junge Menschen lieber klassisch, mit Überweisung und Dauerauftrag, oder muss es auch da "online" sein: Spenden mit wenigen Klicks?

Mehrere Vereine haben sich mit dieser Frage befasst und angefangen, neue Wege für Online-Spenden zu gehen. Die Vereine LIFT aus Hamburg und die Indienhilfe Siegburg haben ein eigenes Profil bei betterplace.org eingerichtet und Spendenaktionen gestartet. Die Spendenaktion aus Siegburg ist bereits erfolgreich beendet, aber für LIFT laufen derzeit noch zwei Aktionen: Ein Projekt zur Finanzierung eines rauchfreien Ofens und ein zweites Projekt zur Finanzierung von Tischen und Stühlen für ein Kinderheim. Die Andheri - Kinder- und Leprahilfe aus Dülmen hat sich einen anderen Partner gesucht und arbeitet mit der Help Freely Foundation zusammen. Hier kann man quasi beim Online-Shopping nebenbei den Verein unterstützen und etwas Gutes tun.

Wenn Sie als Leser an so etwas Spaß haben, dann probieren Sie es aus. Das Geld kommt auf jeden Fall bei den Helpers of Mary an und wird sinnvoll eingesetzt.

felix | Sunday 20 December 2015 at 11:35 pm | | Standard |

Jahresbericht aus Gundelfingen

Auch der Verein "Wasser ist Leben" hat seinen Jahresbericht veröffentlicht, und das bereits vor 3 Wochen (Danke für den Hinweis!). Als Leser kann man teilhaben an Reiseeindrücken und Gesprächen der Vereinsmitglieder mit den Schwestern vor Ort und man wird darüber informiert, wo und wie die Spendenmittel 2015 eingesetzt wurden. "HANNI" heißt das Weihnachtsprojekt, das Frauen aus dem Slum Malwani/Mumbai zu einer Ausbildung zur Näherin verhelfen will, nachzulesen in einem weiteren Brief auf der Homepage (Link zur Rubrik "Aktuelle Informationen).

Ganz aktuell beschrieben ist auch die "Ein Apfel vom Christkind"-Aktion des Kindergartens Sonnenwiese und der Flötenkinder der Johann-Peter-Hebel Grundschule Gundelfingen.

felix | Friday 04 December 2015 at 9:41 pm | | Standard |

Rundbriefe aus Köln und Dülmen

Hier kommen nun die weiteren Rundbriefe: Die Indienhilfe Köln schreibt unter anderem über ein neu finanziertes Projekt, das “Maria Bhavan ́s Seniors Home” in Kattoor in Kerala, wo ältere alleingelassene Menschen im Mittelpunkt stehen. Die Andheri - Kinder- und Leprahilfe aus Dülmen berichtet über den großen Erfolg der Spendenaktion anlässlich einer Brandkatastophe in Nordindien und die daraus entstandene Hilfe.

Der Kölner Rundbrief ist derzeit auf der Startseite des Vereins zu finden oder auf der Berichte-Seite. Der Rundbrief aus Dülmen ist ebenfalls auf der Startseite aufrufbar oder unter Downloads.

Viel Spaß beim Lesen!

felix | Thursday 03 December 2015 at 11:24 pm | | Standard |

November-Rundbrief aus Siegburg

Zum Abschluss des Jahres verschicken viele Vereine einen Rundbrief an ihre Spender. Diese Briefe bieten immer wieder einen beeindruckenden Einblick in die Arbeit der Vereine und insbesondere in die Erfolge der Helpers of Mary. Jetzt online zu lesen ist der Rundbrief der Indienhilfe Siegburg Prem Sadan. Berichtet wird über Aktionen und Veränderungen im Verein, aber auch über zwei sehr bewegende Schicksale indischer Mädchen aus Bombay.

felix | Wednesday 02 December 2015 at 11:12 pm | | Standard |